politiker-stopp.de


Immer wieder befassen sich Politiker mit dem Internet, ohne wirklich etwas davon zu verstehen. Heraus kommen Gesetze, bei denen Netzbürger nicht wissen, ob sie lachen oder weinen sollen. Die aktuelle Zensuraktion von Ministerin von der Leyen ist ein Beispiel.

Doch jetzt gibt es DIE LÖSUNG.

Wie jeder weiß, können Politiker Computer nicht bedienen. Deswegen bekommen sie Internetseiten immer nur als Ausdruck ihrer Bediensteten zu Gesicht. Man spricht deshalb auch von den sogenannten Internet-Ausdruckern. Nun machen wir es ganz einfach. Mit einem minimalen Schnippsel CSS-Code schützen wir alle Seiten vor dem Ausdrucken. Und schwupps - kein Politiker wird jemals wieder eine Internet-Seite zu Gesicht bekommen.

Genial einfach.

Einfach in jede Internetseite die folgende Zeile HTML-Code einfügen:


Hinweis: Einfügen im Body-Bereich, nicht im Head, auch wenn das bei Style-Angaben unüblich sein mag. Aber entweder direkt nach dem <body> oder unmittelbar vor dem </body>. Weitere technische Hilfestellungen gibt es unter Technische Details. Bei Problemen oder Fragen helfe ich gerne. Kontaktinformationen finden Sie auf der Über-Seite.

Wenn nun jemand versucht die Seite zu drucken, erhält er eine Warnmeldung statt der eigentlichen Seite.  Einfach jetzt die Druckvorschau im Browser anwählen oder hier klicken um die Meldung zu sehen.

Wer mag, kann auch noch den folgenden 150x24 Pixel-Button einbinden:

Code:


Wer will, darf auch gerne die Grafiken kopieren und auf seinen Server legen. Das würde ich sogar bevorzugen, da doch ein nicht unerheblicher Datenverkehr entsteht. 8-)

Jetzt neu: 404 - File censored

404 File not found war gestern. Der moderne Webserver meldet 404 File censored. Lassen Sie auch Ihren Webserver mit der Zeit gehen.
Powered by eforia web manager
Politiker-Stopp
Jetzt wird zurück zensiert.
Wir verstecken das Netz vor Internet-Ausdruckern.

Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es für notwendig, sie davor zu schützen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnötige Angstzustände bei Ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsüchtigen Politikern schützt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so können Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.